FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Samstag in der Lecharena

Dienstag, der 17.04.2018

Unser Menüvorschlag für den Samstag in der Lecharena

10:30 Uhr – U14 vs. SPG Vorderes Ötztal
13:00 Uhr – U12 vs. FC Zugspitze
15:00 Uhr – KM vs. FC Nassereith
20:00 Uhr – Damen vs. Flaurling

Wir freuen uns auf euer Kommen!

OSTERROCK 2018

Mittwoch, der 04.04.2018

König Fußball ist zurück in der Lecharena

Mittwoch, der 04.04.2018

Am Samstag den 07.04. findet das erste Heimspiel in der Lecharena um 17:00 Uhr statt. Auf zahlreiche Unterstützung freut sich der FCL.

See u there!

OSTERROCK 2018

Mittwoch, der 14.03.2018

Wenn sich am Ostersonntag die Arena auf Ehrenberg wieder in eine „Rockarena“ verwandelt, dann steht DAS Rockfestival im Bezirk am Programm.
Heuer in der 14. Auflage mit einer Besetzung die sich das treue Osterrock Publikum sozusagen „ersehnt“ hat.

Erstmals dabei die Senkrechtstarter in der süddeutschen Musikszene, CASINO BLACKOUT – das sind fünf Weggefährten aus Füssen, die sich voll und ganz dem DIY-Gedanken des Punkrocks verschrieben haben. Seit 2010 verbindet die Band melodischen Punk mit intelligenten, deutschsprachigen Lyrics und lässt damit detailverliebtes Songwriting auf einen druckvollen, hymnischen Sound treffen. Ihr Debütalbum „Punkrocktape“ ist eine Hommage an eine wilde und rebellische Jugend, schwelgt aber nicht lethargisch in der Vergangenheit, sondern prescht vom ersten Track an energiegeladen und aufmüpfig nach vorne.
Aus der Steiermark konnten die überaus beliebte Tribute Band der dänischen Rockband „Volbeat“ VOLBOAT wieder verpflichtet werden. Wer sie in der Vergangenheit erlebt hat, weiß wie die Vollblutmusiker dem Publikum einheizen und mit voller Wucht den Volbeat Spirit zum besten gegeben.
Ebenfalls nach einigen Jahren der Abstinenz wieder dabei ist die heimische Band „DISKavery“ – die Garanten für beste Stimmung! Die ausgezeichneten Musiker mit ihrem Frontmann „Bidi“ werden bei einem ihrer raren Auftritte sicher wieder alles geben und euch bis zum Abwinken fordern!
Weiteres Infos auf Facebook.
Tickets gibt es in allen Außerferner Raiffeisenbanken, Ermäßigung für Club Mitglieder. Eintritt ab 16 Jahren – Ausweiskontrolle!
Shuttle Bus ab 20:00 Uhr Billa und Isserparkplatz – Beginn 20:30 Uhr

Abmeldung U16

Freitag, der 09.03.2018

Nach langer Überlegung, hat sich der Verein dazu entschlossen, die U16 vom Spielbetrieb für die Frühjahrssaison 2018 abzumelden. Diese Entscheidung beruht auf mehreren Faktoren. Einerseits kämpft nicht nur die U16 mit Kaderproblemen, sondern auch unsere Kampfmannschaft, welche Abgänge von Marco Hoheneder (FC Vils), Sandro Gruber (SBF Pflach), Mert Özdemir (Kottern) und Patrick Likar (Unbekannt) hinnehmen musste. In den Kampfmannschaftskader rücken aus der U16 Mete Balta, Simon Kätzler und Nihat Kocak nach. Des Weiteren wurden uns im Nachwuchsteam schon fixierte Wechsel über den Sommer hinaus mitgeteilt. An dieser Stelle ist anzumerken, dass Dankbarkeit über Ausbildung vermisst wird. Derzeit bilden wir über 100 Nachwuchsspieler in den Nachwuchsmannschaften aus. Für diesen Prozess investiert der Verein sehr viel Geld und die Trainer opfern einen Großteil ihrer Freizeit. Transfers von Kampfmannschaftspieler innerhalb des Bezirkes sind in unserer Position ein schwieriger Vorgang. Deswegen setzt der FCL schon seit Jahren auf eine konstruktive Nachwuchsarbeit und versucht auf diesem Wege eine kontinuierliche Weiterentwicklung im sportlichen Bereich zu absolvieren. Leider bringt diese Nachwuchsarbeit auch große Enttäuschungen mit sich, da sich kein weiterer Spieler aus der U16 für die FCL-Kampfmannschaft und somit auch für den Verein einsetzen möchte.
Großer Dank gilt den Trainern Alen Karadzic und Alex Höller, welche einen hervorragenden Job geleistet haben. Beide bleiben dem FC Lechaschau im Trainerstab erhalten.