FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

GRIES am BRENNER : FC LECHASCHAU

Samstag, der 09.04.2011

Auf das Auswärtsspiel gegen Gries freute sich eigentlich keiner, da man auf einem Schotterplatz unterhalb der Brennerautobahn spielt. Die Voraussetzungen für das Match waren auch nicht gut, da man nur einen Kader von 12 Spielern hatte und der Tomann Schlag Christian 10 Minuten vor der Abfahrt krankheitshalber absagen musste. So war man gezwungen den verletzten Ersatzspieler Trenkwalder Flo (in seiner Jugendzeit ein guter Tormann) ins Tor zu stellen.

Bei der Besichtigung des Spielfeldes schwor sich die Mannschaft ein hier nicht ohne Punktegewinn die Heimreise anzutreten. So begannen die Gäste aus Lechaschau mit sehr gutem und druckvollem Spiel und ließen die Heimmannschaft erst gar nicht in Szene kommen. In der 11. Minute konnte dann Singer Tomy gleich bei seinem Debüt nach einem Zuspiel von Bartel Andi im Sechzehner der Heimischen das 0:1 erzielen.

Begünstigt durch starken Wind kamen die Grieser zu einem Konter und erzielten zu diesem Zeitpunkt überraschend den Ausgleich. So ging es in die Pause. Nach der Pause begann die Heimmannschaft sehr kampfbetont und erzeugten großen Druck auf die Gastmannschaft. In Minute 72. wechselte sich der Trainer Mario Peraic für Keller Matthias ein, da dieser von seinem Gegenspieler verbal sehr unter Druck gestellt wurde.

Die Defensivabteilung der Lechaschauer unter Regie von Witting Bernhard stand sehr gut und konnte bis zur Minute 74. den Sechzehner sauber halten, bis der gutagierende Schiedsrichter bei einem Foul am rechten Strafraum auf Elfmeter für Gries entschied. Ing. Hartlieb Alexander nahm Anlauf und setzte einen scharfen Schuß an den rechten Torpfosten. Trenkwalder Flo wäre aber im richtigen Eck gewesen! Im Gegenzug bekam Singer Tomy in der Nähe der Mittellinie den Ball und schoss einen gezielten Schuß knapp unter die Torlatte zum 1:2. der Jubel war groß und jeder schwärmte von diesem Tor.

Der Sturmlauf auf den Strafraum von Lechaschau wurde immer größer und so entstand ein Eckball für Gries, der scharf in den Fünfer geschossen wurde und mit Hartlieb Alexander seinen Vollstrecker fand. 2:2 ! In Minute 88. fand Singer Tomy noch eine große Chance zum 2:3 vor, doch der Heber verfehlte nur knapp das Tor. Komplement an die Lechaschauer Mannschaft die mit großem Einsatz und toller Kameradschaft diesen Punkt aus dem Wipptal holte.

Im Kader von Lechaschau waren:  Trenkwalder Flo, Mutschlechner Alexander, Specht Tobias, Keller Matthias, ( 72. Peraic Mario), Turgut Eren, Schmidhofer Philipp, Witting Bernhard, Huber Alexander, Kibar Umut, Singer Tomy, Bartel Andi,

flo trenkwalder

wer schreibt eig. die Berichte..?
lg

Antworten

    admin

    Die Beiträge werden von den jeweiligen Trainern geschrieben.

    Antworten

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.