FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

KM SVI 1b : Lechaschau 6 : 2 Resultat zu hoch für ein gutes Spiel

Dienstag, der 04.10.2011

Lechaschau begann auf dem großen Platz in der Wiesengasse gleich mit gutem und schnellem Fußball gegen die junge Truppe des SVI. Diese spielte jedoch mit einer gut formierten Viererkette in der Defensive stark dagegen. LA vergab so in den ersten 30 Minuten einige gute Chancen um in Führung zu gehen. Durch den ständigen Druck auf den Gegner rückte die Defensivabteilung der Außerferner nach vorne auf und so ergab sich in Minute 30. durch einen Konter der Innsbrucker über rechts die Chance auf das 1:0. Der Schock über das vermeidbare Tor war so tief, das die Heimischen innerhalb von nur fünf Minuten auf 3 : 0 erhöhten. In den letzten 10 Minuten der ersten Spielhälfte wurde Seitens Lechaschau wieder schneller und kombinationsfreudiger Fußball gespielt, der für die Gäste aber nichts mehr einbrachte.
In der Pause wurde durch Mantl Bernhard taktisch umgestellt das sich auch mit Beginn der zweiten Spielhälfte bewährte. Durch einen Querpass aus der Mitte von Likar Patrick wurde Bartel Andi rechts auf Reise geschickt, der sich gegen einen Verteidiger und den Tormann dursetzte und so zu seinem ersten Tor in dieser Saison kam. Min. 54 3:1. In der 59. Minute netzte Singer Thomas den Ball im gegnerischen Tor zum 3:2 ein. Weiter machte Lechaschau enormen Druck auf die junge Truppe von Trainer Otter Christian der seine Jungs nicht gerade mit jugendfreien Schimpfwörtern niedermachte. Aus einem hohen Befreiungsschlag der Heimischen kamen diese wieder zu einem Konter der vom eingewechselten Turgut Eren zuerst geklärt werden konnte doch der Ball fand den Weg über den Innenpfosten in das Tor der Lechaschauer. Min 83 4:2. Nun gaben sich die Gäste etwas auf und die Innsbrucker erhöhten in den letzten Minuten des sehr temporeichen und guten Spieles zum Endergebnis von 6 : 2.
Fazit: 2 x 5 Minuten Unkonzentriertheit in der Lechaschauer Mannschaft reichten diesmal für einen Sieg der jungen SVI Truppe. Nicht an den spielerischen Qualitäten sondern an der mentalen Schwäche die durch einen Rückstand entsteht wird man innerhalb der Mannschaft arbeiten müssen.
Kader von Lechaschau: Sommerlechner Markus, Mutschlechner Alexander, Specht Tobias (K), Schmidhofer Philipp, Witting Bernhard ( 88. Gruschka Ives), Bartel Andreas, Brunner Julian ( 45. Turgut Eren), Pece Engin, Singer Thomas, Likar Patrick, Cacic Marijo;

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.