FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Mantl Elf kehrt auf die Erfolgsspur zurück,besiegt souverän Pfunds mit 0:5 (0:2)Toren.

Samstag, der 11.05.2013

Mit gemischten Gefühlen fuhr man am Samstag zum schweren Auswärtsspiel zum FC Highlander Pfunds dass bekanntlich eine starke Heimmannschaft ist. Gewann man doch das  letzte Heimspiel gegen Schönwies/Mils 1b, einen bedingt ersatzgeschwächten Gegner mit 7:0, galt es nun diese Leistung in Pfunds zu bestätigen.

Zum Spiel:

Wie im letzten Heimspiel  ging der FC-Lechaschau sehr konzentriert ins Spiel. Man setzte den Gegner sofort unter Druck, machte die Räume eng und zwang den Gegner zu Fehler. Das  wirkte im Ballbesitz aus, was gleich zu Beginn des Spieles zu einer klaren Feldüberlegenheit

führte. Auch das Umschalten von Offensive auf Defensive  und daraus resultierte das 0:1 in min.5. Pfunds versuchte, mit einem langen Ball durchs Zentrum in den Lechaschauer Strafraum zu gelangen, der Ball wurde aber abgefangen, worauf sofort einen Konter eingeleitet wurde. Hoheneder der sich links anbot nahm den Ball mit, setzte sich im  Laufduell gegen seinen Gegenspieler durch, brachte ein scharfes Zuspiel nahe Torauslinie ins Zentrum, wobei ein Gegner angeschossen wurde und dieser den Ball ins eigene Tor beförderte zum 0:1 für den FC-Lechaschau.In dieser Tonart ging es weiter. Nach vergebenen Chancen von (Sen, Hoheneder, Bartel, Cihan) war es dann S.Hoheneder der sich in min.40 nach einem Einwurf im Halbfeld vom Gegner den Ball schnappte, 2 Gegner überspielte seitlich zum Strafraum zog und mit einem satten Flachschuss ins lange Eck zum 0:2 abschloss, das auch der verdiente Pausenstand war.

Nach Anpfiff zur 2. HZ. gleich eine Schrecksekunde für den FC-Lechaschau. Aus Unachtsamkeit und die fehlende Ordnung im Kollektiv, brachte Pfunds mit einem Pass in die Tiefe, einen ihrer Stürmer alleingehend auf unseren Torwart Chr. Posch in eine aussichtsreiche Position, die aber kläglich vergeben wurde. Nach dieser Aktion wachte man aber auf und Lechaschau machte das Spiel und Pfunds beschränkte sich nur aufs Kontern und machte mit mehreren schweren Fouls auf sich aufmerksam. Auch das Spielerische kam an diesem Tag von  Lechaschaus nicht zu kurz. Mit schönen Aktionen über mehrere Stationen wurden Chancen herausgespielt, die aber noch nicht in Tore umgesetzt werden konnten. In min.49 , die gegnerische Abwehr ist weit aufgerückt, S.Sen wird ca. Mittelauflage angespielt, nimmt den Ball geschickt an und mit Hilfe des Gegenspielers zieht Sen alleine aufs gegnerische Tor und macht das Vorentscheidende 0:3 das auch zu diesem Zeitpunkt völlig verdient war. Nach diesem 0:3 spielte dann nur noch der FC-Lechaschau. Angriff um Angriff erfolgte aufs Pfundser Tor. Zahlreiche Chancen und der gute Torwart der Gastgeber verhinderte ein Debakel für Pfunds. In min. 65 war es wiederum S.Sen der nachdem S.Hoheneder mit einem Kopfball am gegnerischen Torwart gescheitert ist, aus kurzer Distanz das 0.4 machte. Den Schlusspunkt zum 0:5 setze dann wiederum S. Hoheneder in min.87 mit seinem 2. Tor das auch den Endstand bedeutete.

Fazit zu diesem Spiel. Ein absolut verdienter Sieg auch in dieser Höhe der aus einem guten Kollektiv und Mannschaftsleistung zustande kam. Zu kritisieren wäre die schlechte Chancenverwertung und das sich mancher Spieler von den Provokationen der Heimmannschaft anstecken hat lassen. Durchaus positiv ist die Entwicklung der letzten 2 Spiele der Mannschaft anzusehen, aber es heißt jetzt weiter hart zu arbeiten und sich nicht auf den 2 erfolgreichen Spielen auszuruhen, man darf nicht vergessen, dass die ersten 4 Spiele alle verloren wurden.

Lechaschau spielte in folgender Aufstellung

Posch, Schmidhofer, Weber, Mutschlechner (Besliu), Demirel,Celebi, Bartel,Cihan (Gruber), Kibar (Wegmann), Hoheneder, Sen

Torschützen:

Serkan Sen (2), Hoheneder Sandro (2) Eigentor.

     

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.