FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Meisterschaftsstart Herbst 2013

Freitag, der 16.08.2013

Ergebnisse und Bericht Wochenende


Außerferner Fußball Liga

Lechaschau II. gegen FC – Lermoos 3:6 (0:4)
Torschützen:
FC:Lermoos.-Bader Sebastian,Deutschmann Thomas,Jelke Marco,Unsinn Gerhard (3),
FC-Lechaschau: Pece Engin,Luca Frischauf (2)

Fotos fehlen von Spielern.
SR.Kofler Ali sehr gut.

———————————————————————————–

FC – Lechaschau I. gegen FC – Fliess I. 3:4 (2:2)


Torschützen: Hoheneder Sandro,Gruber Sandro,Serkan Sen.
SR. Corda Radivoja sehr gute Leistung!
Heimniederlage der Kampfmannschaft bei Saisonauftakt gegen FC-Fliess mit 3:4 (2:2)
Wo man bei diesem 1. Spiel der neuen Meisterschaft steht wusste niemand so recht.
Die schlechte Vorbereitung aufgrund von Urlaubern und sehr vielen verletzten Spielern war mehr als schlecht. Nach 4 abgesagten und nur einem Vorbereitungsspiel ging man in dieses Spiel, zumal Fliess auch als einer der Favoriten für die neue Meisterschaft gehandelt wird.
Doch von Anpfiff an zeigte die Mannschaft Einstellung, Disziplin und Moral die sich bis zum Abpfiff des guten Schiris nicht ändern sollte.Durch einen Abspielfehler im Spielaufbau aus der Abwehr heraus direkt zum Gegner, ging Fliess in Min.3 mit 0:1 in Führung.
Keineswegs geschockt spielte Lechaschau weiter und setzte die vorher besprochen Taktik um.
Mit schönem Kombinationsfussball und gutem Pressing setzte man den Gegner unter Druck. Hingegen beschränkten sich Gäste zunehmend aufs Kontern und waren darin immer sehr gefährlich. Einer dieser Konter führte dann in Min.13 zum zu diesem Zeitpunkt unverdienter 0:2 Führung für die Gäste.
Doch statt die Köpfe hängen zu lassen, erhöhte Lechaschau das Tempo und den Druck auf den Gegner, das sich in der 28 Min. bezahlt machte. Nach einer schönen Kombination wurde Kibar Onur in die Tiefe geschickt, scheiterte aber an der Querlatte. Gruber Sandro stand gut und verwertete den Abpraller zum 1:2 Anschlusstreffer. Auch durch viele taktische Fouls von Fliess lies sich Lechaschau nicht am Spielfluss hindern. In Min. 28 der verdiente Ausgleich zum 2:2, der aus einem in die Tiefe gespielten Freistoss auf Hoheneder Sandro erzielt wurde. Chancen gab es dann auf beide Seiten, verwertet konnte keine werden und so ging es in die Halbzeitpause.
Das Spiel wurde offener und ausgeblichener und Chancen ergaben sich auf beide Seiten wobei Fliess wieder in Min. 69 mit 2:3 in Führung ging, ausgehend von Zuordnungsfehlern. Doch postwendend der Ausgleich zum 3.3 in Min.70 von Sen Serkan der einen langen Ball verwerten konnte. Doch die Freude währte nicht lange, denn die Gäste gingen in Min.73 wieder mit 3:4 in Führung. Mann setzte jetzt alles auf eine Karte und versuchte noch den Ausgleich zu erzielen. In Min.79 zeigte der Schiri dann auf den Elfmeterpunkt. Der fällige Elfmeter wurde leider vergeben und so blieb es beim 3:4 Sieg für Fliess.

Fazit: Dieses Spiel hätte keinen Sieger verdient und ein Unentschieden wäre gerechter gewesen. Trotz der Niederlage kann man aus diesem Spiel viel Positives mitnehmen.
Zudem fehlten noch verletzte und im Urlaub befindliche Spieler die diese Mannschaft um einiges verstärken.
Lechaschau spielte in folgender Aufstellung. Posch, Schmidhofer, Schock, Löffler (Strauss),(Ezeonyiwara)Bartel, Kibar U., Besliu (Chihan) Gruber S. Kibar O., Sen, Hoheneder,

Moni Frischauf

Bravo Luca!!!!!

Antworten

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.