FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

FC.Lechaschau I.B. und FC. Höfen trennen sich 5:5 (5:3) Toren

Freitag, der 20.09.2013

FC-Lechaschau I.B. ————– FC.Höfen 5:5  (5:3) Toren

Torschützen: Pece Engin, Brunner Gabriel,Frischauf Luca (3x)

           

SR.Beidi Herbert gute Leistung.

Zum Meisterschaftspiel hat sich die Zotz Truppe gegen den FC.Höfen einiges vorgenommen.Und so kam es auch.

Engin Pece lief der gesamten Höfener Abwehr auf und davon und schoß in der 2 Min. zum 1:0 ein. In der 5.Min ein Flachschuß den Luca Frischauf zum 2:0 verwandelte.Lechaschau war nicht wieder zu erkennen gegen der letzten Partie,Höfen hatte zu diesem Zeitpunkt gar nicht entgegen zu setzten.Schon 1 Min. später überläuft Luca Frischauf der schlafenden Hintermannschaft und schoß zum viel umjubelten 3:0 ein.In der gleichen Tonart gings dann weiter,Engin Pece schoß fast von der Mittellinie einen Freistoß,den fälschte Luca Frischauf zum 4:0 ab. Die vielen Zuschauer trauten den Augen nicht wie Höfen sich ergab.Alle glaubten es gibt ein Schützenfest,ab diesem Zeitpunkt hörte Lechaschau auf Fussball zu spielen.Höfen drehte auf einmal den Spies um und fixierte in de 13.Min. den Anschlusstreffer glücklich durch einen Abbrallerball von der Torstange den Hohenrainer Patrick einnetzte.Von da an diktierte Höfen das Spiel,in der Folge gab es dann Canchen die kläglich vernebelt wurden.In der 20.Min ein umstrittener Elfmeter für Höfen den Florian Trankwalder souverän verwandelte zu 4:2.Höfen drückte und in der 30.Min. ein Flachschuß von Florian Tränkwalder der das 4.3 bedeute.Lechaschau raffte sich nochmals auf und der Verteitiger Gabriel Brunner setzte zu seinem Sololauf an und knallte den Ball zum 5: 3 Pausenstand ein.

Höfen setzte in der 2.Hz.alles auf eine Karte und so traf ein Stürmer nur den Torpfosten,Lechaschau besann sich zwischendurch wieder und so geschah es dann auch das der Libero von Höfen Witting Bernhard mit der Ampelkarte zu duschen geschickt wurde.Höfen nur noch zu 10 kämpfte weiter verbissen ,Lechaschauer Abwehr wehrte sich tapfer,aber in der 75.Min. gelang Hohenrainer Patrick der Anschlusstreffer zum 5:4.Alle glaubten an die Sensation und Florian Trenwalder schoss in der 90.Min. durch einen Weitschuß  den viel umjubelten Ausgleich für Höfen.Lechaschau hat 2 Punkte verloren die nicht weh tun,aber Höfen hat 2 Punkte verloren die Schmerzen.

Fazit: Es war ein sehr schnell geführtes Meisterschaftspiel.Ein Lob an die gesamte Mannschaft.

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.