FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

FC- Lechaschau siegt nach einem spannendem Spiel gegen SV.Landeck I.B.verdient mit 3:2 (0:2) Toren.

Sonntag, der 27.10.2013

Torschützen: Serkan Sen, Pellegrini Björn, Hoheneder Sandro.

   

SR.Bozkurt Nejmettin guter Leiter!

Kampfmannschaft gewinnt Schlagerspiel gegen Tabellenführer Landeck mit 3:2   HZ 0:2

Nach dem letzten Spiel gegen Nauders, das man verloren hatte, war man in Zugzwang um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Dass  dies die Aufgabe  nicht leichter machte, da mit Landeck der momentane Tabellenführer zu Gast in der Lecharena war.Von Anpfiff weg war klar, dass hier zwei spielerisch starke Mannschaften am Platz waren und diese sich nichts schenkten.  Lechaschau versuchte auch sofort Druck auf den Gegner zu machen . Doch aus Unachtsamkeit kam Landeck schon in Min. 4 zu einer Großchance die Posch Chr. Super abwehrte.  Die Gastgeber machten weiter Druck, doch mehrere  hochkarätige Chancen, wurden leider leichtfertig vergeben. Durch einen Ballverlust beim Spielaufbau  kamen die Gäste in Min.25 durch Bernhard Stecher zur 0:1 Führung. Doch schon wenige Minuten später,  war es wieder  Lechaschau , die  sich Chancen herausspielten, sie aber  nicht nützen konnten.  Anderst die Gäste, die wiederum aus einem Ballverlust  von Lechaschau, durch  Bernhard Stecher  in Min.40 sogar mit 0:2 in Führung gehen konnten. Dies war eine schwierige Situation  so kurz vor der Halbzeitpause.

Wieder auf dem Spielfeld zur zweiten Halbzeit, Lechaschau hatte ausgetauscht,  ging man mit vollem Elan ins Spiel und die Gastgeber übernahmen sofort das Kommando. Mit noch mehr Druck und Tempo (war schon in HZ. 1 ein schnelles Spiel) zwang man die Gäste aus Landeck in die Dauer Defensive  und  Sekunden nach dem Anstoß hätte der eingewechselte Pellegrini  B. zum 1:2 Anschlusstreffer einnetzten können, doch der Schuss ging ins Außennetz. Doch in Min.48 war es dann soweit. Pellegrini bringt  Sen S. ins Spiel, der den Gästetorwart zum 1:2 Anschlusstreffer überhebt und die Gastgeber wieder ins Spiel bringt. Nach weiteren Möglichkeiten war es dann Pellegrini B. in Min.70, der einen Pass in den Rückraum von Sen S. von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss zum 2:2 Ausgleich abschloss. Die Gäste kamen nur durch gelegentliche Konter in die Hälfte von Lechaschau, die aber eher als ungefährlich einzustufen waren. Beflügelt durch diesen Ausgleichstreffer spielte die Mannschaft aus einem Guss und in Min.74 die spielentscheidende Szene. Durch einen schnell ausgeführten Konter von Pellegrini  B.,  der Hohender S. in den Lauf spielte  und den herauslaufenden Gästetorwart zum 3:2 Führungstreffen überhob. Landeck konnte nichts mehr entgegensetzten. Lechaschau spielte  dieses Ergebnis souverän über die Zeit,  gewann dieses wichtige Spiel hochverdient und wahrt damit den Anschluss an die Tabellenspitze.

Fazit: Es war ein gutes bis sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften, wobei  Lechaschau als hochverdienter Sieger vom Platz gegangen ist. Ein besonders Lob an die Mannschaft, die auch nach einer 0:2 Halbzeitführung von Landeck  nie aufgegeben hat und  mit Charakter und Einstellung dieses Spiel noch 3:2 gewonnen hat.Lechaschau spielte in folgender Aufstellung: Posch, Schmidhofer, Demirel, Schock, Löffler (Pellegrini), Kibar, Besliu (Pece), Gruber, Hoheneder, Sen, Pabic, Berger, Bartel (Chian)


Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.