FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Mantl Elf kehrt wieder auf die Siegesstrasse zurück

Samstag, der 26.04.2014

Torschützen:

Kibar Onur, Hellensteiner Martin, Pellegrini Björn,Vokic Marin,Petar Pasalic (2) Serkan Sen (2)

Kibar Onur Hellensteiner Martin   Pellegrini BjörnVokic Marin Petar  Serkan Sen

FC-Lechaschau gewinnt gegen Stanzertal klar mit 1:8 HZ.1:4

Nach zwei Auftaktniederlagen in Folge, ging es zum Auswärtsspiel nach Strengen gegen Stanzertal.Ziel war es, die beiden vorangegangen Spiele wegzustecken und ein positives Ergebnis  mit nach Hause zu nehmen. Von Anfang an ging man konzentriert in diese wichtige Partie. In Min.2 bereits die frühe Führung für Lechaschau. Kibar Onur verwertete im Nachschuss einen Stangelpass von Sen Serkan, nachdem vorher Schock F. und Pellegrini B. mit ihren Schüssen am gegnerischen Torwart gescheitert sind zum 0:1. Bereits in Min.4 war es Sen Serkan nach Pass von Demirel Tolga der Sen in die Tiefe spielte und das 0:2 aus kurzer Distanz machte. Mit diesem 0:2 im Rückstand  vergaß die Elf von Stanzertal das man zum Fußballspielen auf dem Platz gekommen war und setzte nur noch auf übertriebene Härte das dem Spiel von Lechaschau nicht gut tat. Einer dieser überharten Zweikämpfe in Min.16, führte zu einem Ballverlust im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung. Der steil gespielte Ball ins Zentrum auf den freistehenden Spiss Alexander, der mit einem Flachschuss zum 1:2 verkürzte. Nach diesem Anschlusstreffer kam  Lechaschau wieder besser ins Spiel und in Min.25 war es dann Pellegrini Björn, nach Ecke von Schock Florian der den Ball per Kopf im Tor von Stanzertal unterbrachte. In Min.39 dann die Vorentscheidung in diesem Spiel. Neuzugang  Pasalic Petar der Pellegrini Björn ideal mit einem Steilpass in die Tiefe bediente,  aber am gegnerischen Torwart scheiterte und Sen Serkan im nachsetzen das 1:4 erzielte. Nach der Halbzeitpause spielte Lechaschau weiter nach vorne und kontrollierte  das Spiel. Nach weiteren Toren von Pasalic Petar 2, Sen Serkan sein 3 Tor in diesem Spiel, Hellensteiner Martin, landet Lechaschau auch einen in dieser höhe einen verdienten Sieg  gegen die Stanzertaler. Lechaschau spielte in folgender Aufstellung Posch, Hellensteiner, Demirel (Babic), Löffler, Bartel, Kibar, Pasalic, Schock (Besliu), Gruber,  Pellegrini (Vokic), Sen

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.