FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Spielbericht gegen SK Sautens

Montag, der 30.04.2018

Ambitioniertes Auftreten wird nicht belohnt

Im Tabellenkeller müssen Punkte her und deswegen trat man von Beginn an aktiv gegen die Heimmannschaft an. Chancen wurden erarbeitet und die jungen Wilden – Balta, Bosnjak und Djedovic – marschierten über die Flügel. Doch das Glück war nicht auf der FCL-Seite. Nach einem Einwurf und einem Kunststück mit der Hacke hämmerte Sautens den Ball zum 1:0 ins Netz. Das anschließende 2:0 roch stark nach Abseits, da der Ball zwar von unserem Spieler abgefälscht wurde, dadurch aber keine neue Spielsituation entstand. Neuzugang Tamas Fulop bewies eine feine Klinge und traf volley zum Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause zündete die Sautens-Lebensversicherung Kuzu den Turbo über die rechte Seite und bediente einen Mitspieler in der Mitte. Nach Seitenwechsel touchierte der Ball die Hände unseres Tormanns. Leider außerhalb des Strafraums. Ein wenig Fingerspitzengefühl und die Farbe Gelb hätte gereicht. Doch nicht an diesem Tag – Rot und somit für den Rest der Partie mit zehn Mann. Nachwuchstormann Kätzler hütete für den Rest der Partie den Kasten. Einsatz und Willen unserer Mannschaft war dennoch geboten. Die Einstellung passte – das Ergebnis nicht. Erfolgreich für unsere Mannschaft waren an diesem Tag der Zentralisator Berger nach Fulop-Assist und Reza Muhammadi. Endstand 6:3 (Tore: Fulop, Muhammadi, Berger).
Bereits kommenden Dienstag erwartet man Zuhause die starke Rumer Mannschaft (14:30 Uhr Anstoß). Dann heißt es wieder für überlebenswichtige Punkte zum Klassenerhalt zu kämpfen.

0:3 Heimniederlage im Abstiegsduell gegen den FC Nassereith

Sonntag, der 22.04.2018

Langsam wird es sehr eng für die Jungs aus der Lecharena

Hinten dicht machen und vorne Nadelstiche setzen – so lautete der Auftrag. Dies klappte zu Beginn auch, vor allem defensiv. In der 14. Minute scheiterte Andreas Bartel vom Elfmeterpunkt. Augenblicke später verpasste ein Weitschuss von Florian Schock nur um Zentimeter das Gästegehäuse. Raphael Berger setzte sich über links durch und kam zwei Mal zum Abschluss. In Minute 35 klingelte es dann erstmals – durch einen holprigen Querleger tauchte ein Gästespieler alleine vor Tormann Fabian Koch auf und traf zur Führung. Mit 0:1 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte funktionierte herzlich wenig und Nassereith konnte durch zwei Freistoßtore ihre Führung ausbauen. Der verdiente Sieger an diesem Tag schnappt sich somit wichtige Punkte im Abstiegskampf der 1. Klasse West.

Da unsere Gäste an diesem Tag eine Terminkollision (Frühjahrskonzert) hatten, verschoben wir nach Anfrage das Spiel gerne auf 15:00 Uhr. Für Unmut sorgte während des Spiels dann der Gäste Trainer. Sein extravagantes Auftreten wurde durch zynische und respektlose Kommentare unterstützt. So belustigte er sich zum Beispiel über unser letztwöchiges Nicht-antreten, welches durch Personalnot zustande kam. Sehr interessant, da wir dem FC Nassereith durch die Verschiebung einen vollen Kader garantierten. Beim Verlassen des Sportareals lachte er hämisch und spottete Richtung Mannschaft und Betreuerstab: „Danke für die drei Punkte“!

Wir gratulieren den Gästen zu den gewonnen drei Punkten, aber lieber Herr Gästetrainer, sowas muss nicht sein!

Samstag in der Lecharena

Dienstag, der 17.04.2018

Unser Menüvorschlag für den Samstag in der Lecharena

10:30 Uhr – U14 vs. SPG Vorderes Ötztal
13:00 Uhr – U12 vs. FC Zugspitze
15:00 Uhr – KM vs. FC Nassereith
20:00 Uhr – Damen vs. Flaurling

Wir freuen uns auf euer Kommen!

OSTERROCK 2018

Mittwoch, der 04.04.2018

König Fußball ist zurück in der Lecharena

Mittwoch, der 04.04.2018

Am Samstag den 07.04. findet das erste Heimspiel in der Lecharena um 17:00 Uhr statt. Auf zahlreiche Unterstützung freut sich der FCL.

See u there!