FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Lechaschau ringt Pians nieder mit 4:3 (2:1) Toren

Samstag, der 15.06.2013

Torschützen:

Besliu Pascal,      Kibar Onur,            Hoheneder Sandro,     Bartel Andreas.

   

In einem wahren Torfestival behält der FC Lechaschau die Oberhand und gewinnt gegen den FC Pians mit 4:3! Vor rund 120 Zuschauern empfing der FC Lechaschau in der letzten Runde der 2. Klasse West den FC Pians und wollte zumindest den möglichen vierten Tabellenplatz mit einem Sieg über die Gäste sicherstellen.
Lechaschau dominiert: Bereits früh in der Partie unterstrich die Mantl-Elf ihre diesbezüglichen Ambitionen und startete stark in die Partie. Auch das erste Tor erzielten die Gastgeber, Dominik Weber wurde jedoch Opfer eines Missverständnisses, in weiterer Folge mitsamt Ball in die Richtung des eigenen Torhüters gedrängt und vom dadurch entstehenden Zusammenprall kullerte der Ball zur Führung für die Gäste ins Tor (13.).
Von diesem Missgeschick ließen sich die Lechaschauer allerdings nicht beirren, traten weiterhin konsequent auf und erzielten bereits drei Minuten später den verdienten Ausgleich durch einen perfekt verwandelten Freistoß von Besliu Pascal-Julian. In der 24. MInute Minute ging dann die Heimelf erstmals in Führung, Onur Kibar war nach einem Stanglpass zur Stelle und traf zum 2:1-Pausenstand.

Es war ein schwieriges Spiel, die Pianner sind alle so groß gewachsen! Lechaschaus Trainer Bernhard Mantl zum Spiel Lechaschauer Doppelschlag. In der 50. Spielminute dann ein ungewöhnlicher Doppelschlag der Heimmannschaft. Zuerst narrte Sandro Hoheneder nach idealem Zuspiel seinen Verteidiger und anschließend auch noch den Torwart und erzielte das 3:1 für die Gastgeber. Doch noch in der gleichen Spielminute rasierten nach einem Pianner Eckball gleich mehrere Spieler über den Ball und Onur Kibar lenkte das Leder mit seinem Klärungsversuch unglücklich ins eigene Tor zum 3:2-Anschlusstreffer für Pians.
Beendet wurde die Partie ebenfalls mit einem Doppelschlag. In der 92. Minute erzielte Andreas Bartel nach einem indirekten Freistoß (Rückpass) das 4:2 für die Lechaschauer, zwei Minuten später erzielte der aufgerückte Heiko Luchetta nach einen Eckball per Kopf den 4:3-Endstand.
Fazit: Lechaschau gewinnt zwar, bleibt aber dennoch fünfter in der Tabelle, da auch Nauders einen knappen 1:0-Erfolg über Stanzertal einfahren konnte. Auch für die Pianser tut sich in der Tabelle nichts, sie beenden die Saison auf dem sechsten Endrang.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.