FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Spielbericht gegen FC Zirl II

Montag, der 21.08.2017

FC Zirl II 6:1 FC Lechaschau
Tore: Likar 19′

Aufstellung:
Koch – Osmanbasic, Stotter, Besliu, Atak – Paulweber, Gruber, Berger, Trenkwalder – Likar, Hoheneder

Wechsel:
Hussaini ab 29′
Fuchs ab 45′
Cihan ab 64′

Nach dem Kantersieg gegen Sellraintal stand das erwartet schwere Auswärtsspiel in Zirl auf dem Programm. Trainer Jack Mantl konnte auf mehrere Spieler nicht zurückgreifen: Calayir, Hoheneder M. und Bartel (Verletzt) – Schock, Schmidhofer, Retter, Jäger (Urlaub). Die Heimmannschaft machte von beginn an Druck und spielte gekonnt über die Flügel. Dennoch konnte Likar uns in Minute 19 in Führung schießen. Danach kompletter Stillstand. Da wir zu weit weg vom Gegner und vom Ball waren, kassierten wir innerhalb von zehn Minuten vier Tore. Halbzeit 4:1! Leider gab es auch kein Aufbäumen in der zweiten Halbzeit. Der Gegner ließ uns zwar bis zum Halbfeld kombinieren, aber danach war Endstation. Resultat 6:1.

Fazit:
So kann man kein Spiel gewinnen. Jeder muss sich einzeln hinterfragen. Nun heißt es kommenden Samstag gegen den Aufsteiger aus Prutz/Serfaus ein anderes Gesicht zu zeigen! Eine leichte Aufgabe wird das bestimmt nicht…

Liveticker Ligaportal:
http://ticker.ligaportal.at/live-ticker/333691/fc-zirl-1b-gegen-fc-lechaschau

Spielbericht gegen den FC Sellraintal

Sonntag, der 13.08.2017

FC Lechaschau 6:0 FC Sellraintal
Tore: 20′ Paulweber, 38′ Trenkwalder, 45′ Hoheneder, 48′ Likar, 56′ Berger, 90′ Trenkwalder

Aufstellung:
Hoheneder M. – Osmanbasic, Schmidhofer (K), Besliu, Schock – Paulweber, Trenkwalder, Berger, Likar – Hussaini, Hoheneder S.

Wechsel:
Ab 45′ Gruber
Ab 57′ Stotter
Ab 85′ Fuchs

Endlich ist die Sommerpause vorbei und die Kugel rollt wieder! Die Mannschaft war heiß auf den Start, doch dies war in den ersten Minuten nicht erkennbar. Die Mantl-Boys wirkten unsicher und so kam Sellraintal zu einem Lattenschuss und einer weiteren gefährlichen Aktion. Nach ca. zehn Minuten nahm aber unsere Heimelf das Heft in die Hand. In Minute 20 wackelte das erste Mal in dieser Saison das Netz im gegnerischen Gehäuse. Paulweber verwertete einen Eckballabpraller sehenswert zum 1:0. Als Paulweber den Stürmer Hoheneder mit einem langen Einwurf gekonnt in Szene setzte, passte dieser überlegt vor dem Tormann auf Trenkwalder, der auf 2:0 erhöhte. Kurz vor dem Pausenpfiff führte Besliu einen Freistoß schnell aus. Schock bearbeitete die linke Seite und flanke ins Zentrum. Dort lauerte die Strafraumkobra Hoheneder und netzte mit seinem insgesamt 99 Tor in der Kampfmannschaft zur 3:0 Halbzeitführung ein. Nach dem Pausentee ging es im selben Tempo weiter. Der nächste Neuzugang – Patrick Likar – zeigte dem Publikum seine Schussstärke in der 48. Minute. Wer dachte, dass die Mannschaft nach dem 4:0 das Geschehen lockerer anging, der täuschte sich. Durch eine Kurzpasskombination wurde Berger auf die Reise geschickt. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und schoss die Kugel in Minute 56 zum grandiosen 5:0. Nun dauerte es bis zur letzten Minute. Goalgetter Honi stürmte auf den letzten Verteidiger zu und obwohl das unglaubliche 100ste Tor in der Luft lag, gab dieser ab. Heimkehrer Trenkwalder vollendete zum 6:0 Auftaktsieg. Tormann Hoheneder parierte sogar noch einen Elfer und hielt so seinen Kasten sauber.

Fazit:
Nach anfänglicher Unsicherheit spielte sich die Mannschaft in einen Rausch. Insgesamt trugen sich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Die Neuzugänge Likar und Trenkwalder (doppelt) trafen prompt bei ihrem Debüt. Unglaublich ist auch, dass Tormann Hoheneder nach Totalschaden im Knie, nur drei Monate später bereits wieder das Gehäuse schützte. Nächstes Wochenende steht das schwere Auswärtsspiel in Zirl auf dem Programm.

Spielplan KM Herbst 2017

Donnerstag, der 10.08.2017

Sa. 12.08., 17:30 Uhr (H), Sellraintal
So. 20.08., 17:30 Uhr (A), Zirl 1b
Sa. 26.08., 17:30 Uhr (H), SPG Prutz/Serfaus 1b
Fr. 01.09., 19:30 Uhr (A), Nassereith
Sa. 09.09., 17:30 Uhr (H), Sautens
Sa. 16.09., 16:00 Uhr (A), Rum
Sa. 23.09., 17:30 Uhr (H), Imst 1b
Sa. 30.09., 15:30 Uhr (A), Reutte 1b
Sa. 07.10., 17:30 Uhr (H), SPG Mieminger Plateau
Sa. 14.10., 19:00 Uhr (A), Sölden
Sa. 21.10., 17:30 Uhr (H), Union Innsbruck 1b
Sa. 28.10., 17:30 Uhr (H), Zugspitze
Sa. 04.11., 17:00 Uhr (A), Ried

Interview mit dem Neuzugang

Dienstag, der 01.08.2017

Hallo Michi! Oder wie wirst du eigentlich genannt?

Michi ist die gängigste Bezeichnung. Trenki und in letzter Zeit Mitch (Anm. Red.: Stichwort Baywatch) kommen auch häufig vor.

 

Warum hast du dich für den FCL entschieden?

Weil großes Potenzial in der Truppe steckt, die einiges an Luft nach oben hat. Man merkt zwar derzeit noch ein paar Abstimmungsfehler, aber das ist bei so vielen Neuzugängen ein normaler Prozess. Zusätzlich bin ich ja auch ein Lechaschauer von Kindesbeinen an. Ich habe hier den ganzen Nachwuchs durchlaufen. Mein Opa ist sogar der Gründer vom Zweigverein Fußball.

 

Wo fühlst du dich am Platz am wohlsten?

Am liebsten spiele ich im Zentrum. Ich möchte immer das Spiel lenken und so schnell wie möglich im Geschehen eingreifen.

 

Was sind deine Erwartungen für die kommende Saison?

Mit der neuen Truppe ist eine Prognose ziemlich schwer. Aber Ziel ist es natürlich, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Mir persönlich ist auch wichtig, dass wir als Mannschaft auftreten.

 

Wo liegen deine Stärken bzw. wo siehst du noch Aufholbedarf?

Meine Stärken sind sicher die universellen Einsatzmöglichkeiten, mein Teamplayerverhalten und das Passspiel. Konditionell muss ich mich auch nicht verstecken. Mein Schwachpunkt ist der linke Fuß, den ich eigentlich nur zum Stehen verwende. Öfters bin ich auch zu schnell aufbrausend bei Schiedsrichterentscheidungen. Da muss ich noch dran arbeiten.

 

Wer ist dein Lieblingsspieler bzw. deine Lieblingsmannschaft?

Der Spielstil von Thiago Alcantara gefällt mir richtig gut. Da ich auch im FC Bayern Fanclub Außerfern bin, stellt sich die Frage über meine Lieblingsmannschaft nicht 😉

 

Vielen Dank für das Interview und einen guten Start in die Saison!

Zwischenbericht Vorbereitung

Montag, der 31.07.2017

Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut und die neuen Spieler haben sich bereits in die Mannschaft eingefügt. Verliefen die ersten beiden Tests gegen die SBF Pflach (1:1) und gegen den SK Rietz (2:3, Cup) noch nicht wie gewünscht, konnte man gegen den SC Ehenbichl (4:3) bereits besser aufzeigen. Speziell in der ersten Halbzeit gelangen flüssige Spielzüge über die linke Seite. Dennoch muss man sich für den Saisonauftakt gegen Sellraintal steigern.

Leider hat auch der Verletzungsteufel nicht geschlafen. Die Nummer 10, Andreas Bartel, zog sich einen Teilriss des Kreuz- und Seitenbandes zu und reiht sich somit in die Liste der Langzeitverletzten ein. Ob er dieses Jahr noch die Fußballschuhe schnürt steht in den Sternen.

Getestet wird in den kommenden Tagen gegen den FC Vils 1b und die SPG Lechtal. Danach sollte dem Auftakt am 12.08. nichts mehr im Wege stehen.