FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Erfolgreiches FCL-Wochenende

Montag, der 15.04.2019

KM 4:1 SC Breitenwang (Testspiel)

Tore: 2x Sandro Hoheneder, Abdikani Freeman, Flo Schock

U13 6:0 FC Paznaun

Tore: 4x Mikael Cihan, 2x Francesco Regensberger

U10 10:6 SPG Gurgltal/Schönwies

Tore: 6x Mohamed Fattal, 2x Fabio, 2x Bedir Palta

Interview mit den Trainern der KM

Sonntag, der 24.03.2019

Vor dem Rückrundenstart berichten Robert Cacic und Alex Höller über die Lage beim FC Lechaschau.

  1. Wann startete das Training in der Vorbereitung und wie war es gestaltet?
    Alex Höller: Wir starteten Anfang Jänner mit einem freiwilligen Lauftraining, das auch gut angenommen wurde. Die Vorbereitung für die Rückrunde erfolgte dann Anfang Februar. Uns beiden war ein abwechslungsreiches Programm wichtig.
    Robert Cacic: Deswegen setzte sich das Training mit einem Lauftraining am Montag, einem Fußballtraining am Dienstag und einem Zirkeltraining im Fitness Center Reutte am Donnerstag zusammen.
  2. Gab es auch Testspiele?
    Alex Höller: Das erste Spiel gewannen wir mit 6:4 gegen die zweite Mannschaft aus Füssen. Im darauffolgenden Spiel konnten wir die SBF Pflach mit 8:0 schlagen.
    Robert Cacic: Die erste Niederlage mussten wir beim Rückspiel gegen Füssen II mit 3:4 hinnehmen. Zum Abschluss gelang uns noch ein 6:0 Sieg gegen den FC Höfen.
  3. Welche Neuzugänge konnte das Team verzeichnen?
    Alex Höller: Mit Sandro Hoheneder, Michael Trenkwalder und Dominik Strauß konnten wir wieder drei Spieler reaktivieren.
    Robert Cacic: Des Weiteren kehrten Sandro Gruber, Tamas Fulop und Florian Schock, welche im Sommer die Mannschaft verlassen hatten, wieder zurück zum Team.
  4. Was sind eure Erwartungen in der Rückrunde?
    Robert Cacic: Wir wollen Stabilität in das Team bringen und mindestens 20 Punkte holen.
    Alex Höller: Unsere Erwartungen sind auch, dass wir uns taktisch und spielerisch weiterentwickeln und zu unserer gewohnten Heimstärke zurückfinden.
  5. Worauf legt ihr als Trainer viel wert?
    Robert Cacic: Als Hobbymannschaft ist die Nummer eins ganz klar die Kameradschaft.
    Alex Höller: Auch auf die Disziplin und die Ausbildung unserer Nachwuchsspieler legen wir viel Wert.
  6. Wer ist euer Favorit für den Aufstieg in die 1. Klasse West?
    Robert Cacic: Für mich ist St. Leonhard der Favorit, da sie einen tollen Fußball spielen.
    Alex Höller: Die SPG Oberes Gericht gehört auch noch zum erweiterten Kreis und unseren Nachbarn aus Vils traue ich einiges zu.
  7. Welcher Trainer beeindruckt euch am meisten und warum?
    Robert Cacic: Pep Guardiola mit seiner offensiven Ausrichtung beeindruckt mich am meisten.
    Alex Höller: Mich beeindruckt Jürgen Klopp als Trainer und auch als Person. Mit seinen coolen Sprüchen und seinen Explosionen – Freude und Wut – fasziniert er mich immer wieder aufs Neue.

JHV 2019: Neue Führungsspitze beim FC Lechaschau

Sonntag, der 03.02.2019

Am 01.02. fand die Jahreshauptversammlung des FC Lechaschaus statt. Unglaubliche 14 Jahre arbeitete Norman Wankmiller aktiv an der Spitze des Vereins als Obmann. Der gesamte Verein bedankt sich bei ihm für den unermüdlichen Einsatz. Neuer Obmann ist Philipp Schmidhofer, der bereits fast sein gesamtes Leben im Verein als Spieler und Vorstandsmitglied mitwirkt. Franz Stocker agiert als sein Stellvertreter. Die sportliche Leitung für die Kampfmannschaft und die Damen übernimmt Michael Schreieck mit seinem Stellvertreter Sandro Hoheneder. Marco Regensberger organisiert weiterhin den Spielbetrieb im Nachwuchsbereich. Den Posten als Kassier besetzt ein ehemaliger FCL-Kicker: Alexander Dreier. Seine Stellvertreter sind Thomas Witting und Martin Hellensteiner. Als Schriftführerin ist Christina Weirather und für die Medien Andreas Bartel zuständig. Der neue Vorstand hat bereits mit vollem Tatendrang die Arbeit aufgenommen. Am 23.2. findet im VZ Breitenwang der Rock ´n Ball mit der Kultband Chevy 57 statt. Tickets im Vorverkauf sind in der Optik Gundolf erhältlich.

ROCK ‚N‘ BALL

Samstag, der 12.01.2019

COME ON LETS TWIST AGAIN

Die Rock ’n‘ Roll Herzen schlagen bei unserem heurigen Ball höher. Seid dabei und verwandelt gemeinsam mit der bekannten Band „Chevy 57“ diesen Ball in eine unvergessliche Partynacht.

LIKE YOU DID LAST YEAR

Zusätzlich sorgt ein gratis Nachttaxis für euren sicheren Heimweg. Kartenvorverkauf in der Optik Gundolf. Tischreservierungen sind unter 0676/9482712 erwünscht. Einlass ab 19:30 Uhr. Eintritt ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle).

Weitere Infos auch unter Facebook: FC Lechaschau

Ergebnisse letzter Spieltag

Montag, der 29.10.2018

SPG Pians/Strengen 1:1 KM
Tor: Abdikani Freeman

Mit dem aller letzten Aufgebot fuhr unsere KM nach Pians. Durch den Ausfall von Kapitän und Tormann Koch, debütierte Simon „die Katze“ Kätzler erstmals nach seiner schweren Knieverletzung im Gehäuse. Kurz nach Anpfiff konnte unsere Elf sofort einen Lattenschuss verzeichnen. Wenige Minuten später traf Freeman zum 0:1. Hinten stand man sicher und vorne setzte man stets gefährliche Nadelstiche. Nach dem Seitenwechsel hatte man Chancen auf 0:2 zu erhöhen. Leider wurden zwei hochkarätige Möglichkeiten nicht verwertet. Da man keinen Auswechselspieler zur Verfügung hatte, schwanden zunehmend die Kräfte. Durch einen Strafstoß gelang den Hausherren der Ausgleich. Speziell die Nr. 9 der Heimelf zeigte sich im gesamten Spiel als redewütiger Zeitgenosse. Am Ende trennen wir uns durch eine kämpferische Glanzleistung mit 1:1.

Damen 2:7 SPG Schwoich/Wildschönau
Tore: Beirer, Lausecker

Im Cup mussten sich unsere Mädels dem starken Gegner aus dem Unterland geschlagen geben.

SC Imst 1:0 U13

Trotz einigen Ausfällen, musste sich das Team nur knapp geschlagen geben.
Pitztal 0:3 U13
Besser klappte es am Sonntag. Die Truppe entführte verdient 3 Punkte aus dem Pitztal.

Pitztal 3:5 U10
Auch unsere wilden Jungen holten sich durch eine starke Leistung 3 weitere Punkte vor der Winterpause.

Wir verabschieden uns nun in die Winterpause und bedanken uns bei allen Spielern, Trainern, Funktionären und natürlich bei unseren Fans. Wir sehen uns 2019 wieder!