FC Lechaschau

Willkommen beim Fussballclub Lechaschau!

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zur unserer Webpräsenz gefunden haben. Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen die neuesten Ereignisse rund um den Fußballclub Lechaschau.

Noch spannender als auf diesen Seiten zu surfen, ist es uns Live im Stadion zu erleben! Besuchen Sie uns daher bei einem unserer nächsten spannenden Heimspiele in der Lecharena.

Trainer Mantl Bernhard Herbst 2014 Analyse

Freitag, der 21.11.2014

Bernhard Mantl Trainer I.Mannschaft         Erfolgreichste Offensive und die wenigsten Gegentore in der Liga kassiert. Wenn man damit 31 von möglichen 36 Punkten holt, dann ist man mehr als nur verdient der Herbstmeister der 2. Klasse West.

Die Lechaschauer kamen schon zum Saisonbeginn sehr gut in Fahrt. Anfangs fuhr halt die zweite Mannschaft aus Landeck noch ein wenig rasanter und so dauerte es bis zum 9. Spieltag, dass man aus Lechaschauer Sicht endlich davon ziehen konnte.

Vorher musste man beim Spitzenspiel in der 4. Runde noch eine schmerzhafte 1:2-Heimniederlage gegen die Landecker einstecken.
Seitdem konnten nur mehr die Pitztaler mit ihrer zweiten Mannschaft den Lechaschauern ein Unentschieden abringen. Die restlichen Partien konnten siegreich für die Mantl-Truppe gestaltet werden und so grüßen die Mannen um Pasalic, Bartel, Likar  und Co. mit 4 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Pians in der Winterpause verdient von der Tabellenspitze der 2. Klasse West.

Der Trainer Bernhard Mantl stellte sich für ein Interview mit uns zur Verfügung.

fanreport.com: Hallo Bernhard, Gratulation zum Herbstmeistertitel!
Bernhard Mantl: Danke, ich gebe es weiter an die Mannschaft.

fanreport.com:
Welche war die spannendste Partie in der abgelaufenen Hinrunde?
Bernhard Mantl: Das war in St. Leonhard. Wir sind mit einer Notelf hingefahren. Nach einer 2:0 Führung sind wir 2:4 in Rückstand geraten und haben das Spiel in den letzten 10 Minuten noch 5:4 gewinnen können. Ein Wahnsinn!
fanreport.com: Welche Ziele gibt es jetzt für das Frühjahr 2015?
Bernhard Mantl: Ja, natürlich spricht man vom Aufstieg. Als Herbstmeister wär ich ein schlechter Trainer, wenn ich was anderes sagen würde. Wir werden das Ganze aber gezielt und von Spiel zu Spiel angehen. Es kommen noch so viele und schwierige Spiele, denn in unserer Liga kann jeder jeden schlagen. Das hat sich ja gezeigt. Wir werden uns aber gezielt vorbereiten und nichts dem Zufall überlassen und vielleicht auch das Quäntchen Glück brauchen.
fanreport.com: Wie siehst du die aktuelle fußballerische Situation in ?
Bernhard Mantl: Sehr gut! Wir sind im Nachwuchs mit einer U8,U9,U11,U14 und U15 sehr gut aufgestellt. Zudem haben wir letztes Jahr eine 1b gegründet, die in der Außerferner Liga spielt und unseren jungen Spieler als Sprungbrett für die Kampfmannschaft dienen soll. Auch unsere Damenmannschaft bereichert den ganzen Verein und trägt auch noch zur positiven Stimmung bei.
fanreport.com: Wo liegen eigentlich deine Kickerwurzeln?
Bernhard Mantl: Beim SV Reutte. Ich habe dort bis zu meinem 17 Lebensjahr im Nachwuchs gespielt. Bin dann zu meinem Heimverein, dem SC-Breitenwang, gewechselt. Dort habe ich gespielt (Außerferner Liga) und als Trainer im Nachwuchs gearbeitet und habe von da an meine Trainertätigkeit gestartet, die mittlerweile 26 Jahre andauert. Ich bin jetzt seit dreieinhalb Jahren in Lechaschau, wo es mir sehr gut gefällt.
fanreport.com: Bernhard, herzlichen Dank für das Gespräch und wir vom Fanreport-Team wünschen dir und deiner Mannschaft alles Gute für das kommende Frühjahr.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, sein Sie jedoch respektvoll und bleiben Sie beim Thema. Wir behalten uns das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.